E-novičke

GRÜNES LICHT FÜR IDEEN! „MODEL YOUR DREAM CITY“ VON SHARING EUROPE, ITALIEN

Die Veranstaltung „Model your Dream City“ von Sharing Europe (Italien) ist der Gewinner von Meet and Code 2021 in der Kategorie Nachhaltige Städte und Gemeinden (SDG 11).



Dies ist ein Bericht über „Model your Dream City" von Sharing Europe (Italien), dem diesjährigen Gewinner in der Meet and Code Kategorie Gemeinschaft (SDG 11).

 

Noch nie war es so wichtig, unsere Städte an unsere heutige Lebensweise anzupassen und sie neu zu überdenken: SHARING EUROPE aus Italien hat durch Design Thinking und kreativem Problemlösungsansätzen 3D-Modelle einiger Gebiete unserer europäischen Städte entworfen, um sie benutzerfreundlicher zu machen und einen analogen und digitalen Dialog herzustellen.

Ihr Coding-Event wurde für eine Gruppe von Jungen und Mädchen im Alter von 13 bis 19 Jahren mit großem Interesse an Design, 3D und Coding aus verschiedenen Städten Italiens organisiert. Das Projekt wurde von einem Designer und einem Pädagogen mit Interesse an Codesign sowie von einem 3D-Künstler koordiniert, der die Gruppe in der 3D-Modellierungsphase unterstützte.

Die Veranstaltung gewann 2021 einen Meet and Code Award, da sie den Teilnehmenden die Möglichkeit gab, sich Gehör zu verschaffen und andere Städte und Kulturen kennenzulernen. Der Workshop kombinierte den Einsatz verschiedener digitaler Werkzeuge und ermöglichte den Teilnehmenden aus verschiedenen Städten zusammenzuarbeiten.

 

Ihr wollt mehr über diese fantastische Veranstaltung erfahren? Dann lest euch doch das anschließende Interview mit Cristina D'Apollonio, leitende Trainerin und Designerin von SHARING EUROPE, und Serena Barilaro, der Präsidentin von SHARING EUROPE, durch. Die beiden sprechen über die Veranstaltung, die Erfahrungen mit Meet and Code und darüber, wie kreative Ideen entstehen!

 

     1. Bitte stellt euch und eure Organisation kurz vor.

Cristina D'Apollonio/ Serena Barilaro: Sharing Europe fördert die soziale, kulturelle und bildungspolitische Entwicklung und organisiert interdisziplinäre Austausche und Projekte innerhalb lokaler, nationaler und europäischer Programme, insbesondere in den Bereichen Bildung, Kultur und Jugend.

      2. Worum genau ging es eurer Veranstaltung, was machte sie so besonders?

Cristina D'Apollonio/ Serena Barilaro: Mit unserem Meet and Code Event „Design your ideal City“ wollten wir gemeinsam mit Jungen und Mädchen aus ganz Italien unsere Städte mit Design Thinking, Skizzen und 3D-Modellen lebens- und liebenswerter sowie widerstandsfähiger gestalten. Die SDG 11 Kategorie „Gemeinschaft“ war die perfekte Verbindung zwischen Cristina, einer Designerin, Eduardo, einem 3D-Künstler, und Serena mit ihrer Vorliebe für die europäische Gemeinschaft.

      3. Warum habt ihr euch für die Teilnahme an Meet and Code entschieden?

Cristina D'Apollonio/ Serena Barilaro: Dank Meet and Code hatten wir die Möglichkeit, andere Organisationen kennenzulernen, Ideen mit ihnen auszutauschen und dieses Projekt durchzuführen und den Jungen und Mädchen Gehör zu verschaffen. Jugendliche aus verschiedenen Städten hatten die Möglichkeit, sich kennenzulernen und trotz der Entfernung Freundschaften zu schließen.

     4. Was sind die Ergebnisse und die Erfolge des Projekts – auch auf lange Sicht?

Cristina D'Apollonio/ Serena Barilaro: Wir sind der Meinung, dass dieses Projekt innerhalb der Schule durchaus skalierbar ist. Die Lehrer, die ihre Schülerinnen und Schüler angemeldet haben, werden die begonnene Arbeit fortsetzen. Die erzielten Ergebnisse können den Gemeinden präsentiert werden, und es kann eine Zusammenarbeit ins Auge gefasst werden, um dieses Projekt in bestimmten Bereichen neu zu konzipieren, um den Stimmen der Kinder Gehör zu verschaffen.

     5. Was war das Feedback der Teilnehmenden?

„Ich hatte eine Menge Spaß!“, sagt Khalifa

„Danke für die Gelegenheit, die Sie meinen Schülerinnen und Schülern gegeben haben. Wir werden etwas Ähnliches in der Klasse machen, damit andere Schülerinnen und Schüler etwas über Design Thinking und 3D lernen können.“, sagt Tomas' und Maxim's Techniklehrer

„Bitte lasst es mich wissen, wenn ihr wieder so etwas Ähnliches organisiert.“, sagt Alessandros, Giuseppes und Francescos Techniklehrer.

„Ich würde mich gerne verbessern und an weiteren Kursen mit Ihnen teilnehmen“, sagt Francesco.

„Es war eine wunderbare Erfahrung. Es war das erste Mal, dass ich Kinder online unterrichtet habe und ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen.“, sagt Eduardo, 3D-Künstler.

    6. Was hat euch bei der Arbeit an diesem Projekt am meisten Freude bereitet? Und wie würdet ihr andere motovieren, bei Meet and Code 2022 mitzumachen?  

Cristina D'Apollonio/ Serena Barilaro: Es war toll, an Meet and Code teilzunehmen. Wir haben uns sehr über die Ergebnisse gefreut und auch viel von den Teilnehmenden und dieser Initiative gelernt. Man sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, an der großen Gemeinschaft von Meet and Code teilzunehmen und Ideen, Projekte und Begeisterung mit anderen Organisationen aus ganz Europa zu teilen. Nach der ersten Veranstaltung im vergangenen Jahr haben wir unsere Programmierkurse mit den Teilnehmenden fortgesetzt und sie beim Lernen begleitet. Einige haben sich für das Programmieren begeistert und sind zu echten angehenden Programmierern geworden! Es war eine große Genugtuung zu wissen, dass wir zu ihrer Ausbildung beigetragen haben.

No Youtube
Functional cookies are not allowed. Please change your cookie settings to watch the video. Accept cookies.