Newsletter
Apply for Awards

Entwickeln von DIY-Textilprojekten

Cyborggewebe, der deutsche Gewinner der Kategorie Girls do IT!, zielte darauf ab, das Selbstvertrauen und die Gleichberechtigung von Mädchen im Bereich IT zu fördern.



Dieses Event richtete sich an Mädchen mit Migrationshintergrund im Alter von 12 bis 18 Jahren, die sich für das Programmieren und die Entwicklung von DIY-Textilprojekten interessieren. Für die Entwicklung des Webseminars erhielten die Teilnehmerinnen per Post einen Satz elektronischer Bauteile und Textilien, um die Übungen sowohl auf der Programmier- (Software) als auch auf der Materialebene (Hardware) durchführen zu können. Unter Berücksichtigung der Unterrepräsentanz von Frauen in IT-Positionen und der Benachteiligung von Migrantinnen der ersten und zweiten Generation ist Cyborggewebe ein Projekt, das darauf abzielt, eine Reihe von Fähigkeiten und Kompetenzen zu vermitteln, um das Selbstbewusstsein und die Gleichberechtigung von Mädchen zu verbessern und die Geschlechterkluft im Bereich IT und Programmierung zu neutralisieren.

Was hat der Koordinator der Veranstaltung zu berichten?

 

In diesem Jahr wurde ich eingeladen, mit Mar de Colores e.V. zusammenzuarbeiten, um Aktivitäten zu koordinieren, welche Technik und Technologie einbeziehen, insbesondere für Mädchen. Mar de Colores e.V. ist eine Organisation, die hauptsächlich mit Familien mit Migrationshintergrund, meist aus lateinamerikanischen Ländern, arbeitet. Diese Familien haben sozioökonomische Nachteile aufgrund von Migration, fehlenden Netzwerken und sprachlichen Einschränkungen. Mädchen sind in diesem Kontext am meisten benachteiligt, da in vielen Familien aus Lateinamerika die traditionellen patriarchalischen Strukturen noch sehr präsent sind und sich dadurch für Mädchen im Vergleich zu Jungen weniger Chancen ergeben.

Als Leiterin von soziokulturellen Projekten mit besonderem Interesse an Menschenrechten für Mädchen und Frauen habe ich 2020 mit einer Kollegin den Workshop "Mädchen an die Macht!" mit Mitteln der Telekom Stiftung für das Programm "Ich Kann Was" konzipiert und durchgeführt. Der Workshop war erfolgreich! Sie fördern uns auch, um den zweiten Teil des Workshops im Jahr2021 durchzuführen: "Mädchen an die Macht! Öko-Leadership".

Als wir die Möglichkeit sahen, uns für die Meet and Code-Förderung zu bewerben, um eine Veranstaltung auf der CodeWeek 2020 durchzuführen, dachten wir auch an Aktivitäten für Mädchen. Wir wollten einen Workshop gestalten, der nicht das Wort "Mädchen" im Titel enthielt, sondern ihre Interessen weckt. Ohne das Konzept "Frauenmode" stereotypisieren zu wollen, hatten wir das Gefühl, dass das Design von intelligenten Textilien oder E-Textilien helfen könnte, unser Zielpublikum anzusprechen.

Aus diesem Grund war "Tejido Cyborg //Cyborggewebe" eine Einführung in die Arduino-Programmierung, aber mit dem Ziel, ein spezifisches künstlerisches Produkt zu schaffen: ein Kleidungsstück, in das die Teilnehmerinnen elektronisch eingreifen konnten. Unsere Aktivitäten sind nicht nur "für Mädchen" konzipiert, sondern mit einer Gender-Perspektive. Mit anderen Worten: mit einer weiblichen Trainerin als Vorbild, in einem sicheren Raum, der auf Chancengleichheit für alle Geschlechter abzielt, das Selbstwertgefühl stärkt und Mädchen befähigt, das Beste aus sich herauszuholen.

Der Workshop wurde in zwei Sitzungen von je zwei Stunden abgehalten. Im Vorfeld bereiteten wir für jedes Kind ein Kit mit allen notwendigen Materialien und einem Minibuch mit Anleitungen vor. Dann haben wir alles per Post zu jedem Kind nach Hause geschickt. Wir sind der Meinung, dass der Workshop ein Erfolg war und wir sind mit den Ergebnissen zufrieden: Wir haben erfolgreich eine spielerische Aktivität durchgeführt, in einem Online-Format, mit technischem Inhalt, sowohl Hardware, als auch Software und sie mit einem künstlerischen Ausdruck verbunden.

- Die Mädchen, die den Workshop besuchten, fühlten sich durch das Wort "Technik" nicht eingeschüchtert und programmierten am Ende doch wie Experten! (im Rahmen der Grundlagen der Arduino-Aktivität)

- Die Trainerin ist eine Frau mit Migrationshintergrund, wie die meisten der Teilnehmerinnen. Auf diese Weise haben wir auch ein Vorbild für die Mädchen geschaffen: "Wenn sie es kann, kann ich es auch!" war die Botschaft dahinter.

- Wir schufen eine sichere virtuelle Umgebung für die Mädchen, in der sie frei experimentieren, sprechen und gestalten konnten.

- Sie machten sehr lustige Eingriffe in die Kleidung, einige wurden für Halloween verwendet und andere werden zu Weihnachten verwendet werden.

- Dieser Workshop half Mar de Colores e.V., eine bessere Position als Referenz für zweisprachige technologische Aktivitäten für Kinder (Spanisch-Deutsch) in Berlin zu erreichen.

Während der virtuellen Meet and Code Award Ceremony am 16. März 2021, wurde das Projekt zum Gewinner der Kategorie "Girls do IT!" ernannt. Herzlichen Glückwunsch