Newsletter

Wie geht’s dem Gewässer? – Langzeitmessung online

Gemeinnuetziger Verein Antifouling-Alternative

Beschreibung Habt ihr euch schon mal gefragt, wie die Qualität eures Bade- oder Angelplatzes ist, woher im Sommer die Algen kommen und warum plötzlich tote Fische auftauchen?

Um das zu verstehen, müssen die Veränderungen im Gewässer über einen gewissen Zeitraum verfolgt werden. Das wird Monitoring genannt. Je nach konkreter Fragestellung können dafür mehrere Wochen oder Jahre ins Land gehen. Ihr könnt euch vorstellen, dass die wöchentliche Probenahme viel Aufwand bedeutet. Wissenschaftler schätzen es, sich ein Bild mit eigenem Auge vor Ort zu machen. Doch kann die Arbeit mit neuen Online-Messmethoden den Aufwand verringern und dabei zu genaueren Datenreihen führen.

Wie das funktioniert, wollen wir am Beispiel des wichtigen Gewässerparameters Sauerstoff ausprobieren. Wir zeigen euch, wie man Sonden installiert, diese eigenständig und wartungsarm arbeiten lässt und spielen mit der Online-Anbindung. Im Ergebnis werden die Daten auf einer Webseite zur Verfügung gestellt. Von dort aus können sie für eine bestimmte Gruppe via Passwort oder als Open Source im WWW sichtbar gemacht werden.
Ihr benötigt keine Programmierkenntnisse, sondern nur euren Computer zur Teilnahme am Online-Workshop.


Altersgruppe 13 - 24

Schwierigkeitsgrad

Typ Online-Event

Datum 31.10.2020    15:00 - 16:30

Max. Teilnehmerzahl 15 Sie möchten am Event teilnehmen? Dann kontaktieren Sie bitte den unten genannten Ansprechpartner.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Meet and Code Award Code for the Planet

Kontakt Gemeinnuetziger Verein Antifouling-Alternative Website: antifouling-alternative.com
E-Mail des Ansprechpartners: info@antifouling-alternative.de

Auf Social Media teilen